logo
#1

RE: Die Walt Disney Company

in Märchenfilme 21.07.2006 13:08
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

Schneewittchen und die sieben Zwerge (1937)

Disneys erster abendfüllender Film wurde 1937 das erste Mal in den Staaten gezeigt. In die deutschen Kinos kam er 1950.
Die Geschichte von Schneewittchen, die von ihrer bösen Stiefmutter gehasst wird und um ihr Leben fürchten muss, ist wohl allen großen und kleinen Märchenfans bekannt. Schneewittchen findet Zuflucht bei den sieben Zwergen, hinter den sieben Bergen und könnte dort in Frieden leben - wäre da nicht die Stiefmutter mit dem Zauberspiegel: "Spieglein, Spieglein an der Wand. Wer ist die Schönste im ganzen Land?"

Der zauberhafte Film ist nicht zuletzt auch deshalb sehenswert, weil die Zwerge so liebenswerte Geschöpfe sind. Jeder Zwerg hat einen unverwechselbaren Charakter und spätestens wenn sie ihr fröhliches Lied singen "High Ho, high ho..." schließt man sie in ihr Herz.
Nach einem Grimmschen Märchen entstand ein entzückender Film.


Gar nicht kindgerecht stellt sich der Film "Gebrüder Grimms Schneewittchen" mit Sigourney Weaver und Sam Neil dar. Recht blutrünstig und bitterböse präsentiert sich Sigourney Weaver als böse Stiefmutter, die Zwerge sind nicht gerade das, was man als "putzig" bezeichnen würde. Es ist ein Film für Erwachsene, die eine Mischung aus Märchen und Horror-Action mögen.


nach oben springen

#2

RE: Die Walt Disney Company

in Märchenfilme 21.07.2006 13:14
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

Pinocchio

Nach dem Buch des Italieners Carlo Collodi entstand der Zeichentrickfilm Pinocchio, der in den Staaten 1940 in die Kinos kam.
Es wird die Geschichte der kleinen Holzpuppe Pinocchio erzählt, die von dem Spielzeugmacher Gepetto erschaffen wurde. Eines Nachts erscheint eine gute Fee und erweckt die kleine Puppe zum Leben. Pinocchio, dessen Nase zu wachsen beginnt, sobald er lügt, muss viele Abenteuer bestehen und beweisen, dass er ein tapferer kleiner Kerl ist. Und wie sehr würde sich der alte Gepetto wünschen, dass der kleine Holzbub ein richtiger Junge wäre. Aber wird dieser Wunsch auch erfüllt werden?

Der Film ist auch für kleinere Kinder gut geeignet und liebenswerte Figuren begleiten Pinocchio auf seiner abenteuerlichen Reise. Da wäre Jimmy die Grille und der Fuchs und der Straßenkater. Aber die beiden Gesellen wollen nicht gerade das Beste für Pinocchio.
Pinocchio wird übrigens auch immer mal wieder im Kinderprogramm gezeigt. In sich abgeschlossenen Geschichten können hier die Kleinen die Reise des Pinocchios miterleben.

Pinocchios Abenteuer kann man auch lesen oder sich auf Video oder DVD ansehen. Das Buch zählt zweifelsohne zu den Klassikern unter den Jugendbüchern und es gibt auch eine Buchausgabe von Walt Disney.


nach oben springen

#3

RE: Die Walt Disney Company

in Märchenfilme 21.07.2006 13:16
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

Aschenputtel (1950)

Aschenputtel, auch Cinderella genannt, muss nach dem Tod ihres Vaters bei ihrer Stiefmutter und deren beiden Töchtern wie eine Dienstmagd leben. Aber auch wenn sie in Lumpen gekleidet ist und schmutzige Arbeit verrichten muss, so bleiben ihr doch ihre Träume eines Tages einen Prinzen zu heiraten und ein besseres Leben zu führen. Und eines Tages scheinen ihre Wünsche tatsächlich in Erfüllung zu gehen. Mit Hilfe einer guten Fee und den beiden Mäusen Jaq und Karli gelingt es Aschenputtel auf ein Fest des Prinzen zu gelangen. Aber wird man sie dort erkennen? In dem wunderschönen Kleid, welches sie von der Fee bekommen hat, wird es der ebenfalls anwesenden Stiefmutter und den Stiefschwestern sicherlich nicht auffallen. dass es sich bei dem entzückenden Mädchen um Aschenputtel handelt. Oder doch?
Der Film ist reizend und die Mäuse Karli und Jaq sind sehr liebenswert.
Herrlich bösartig sind die Stiefmutter und ihre eitlen Töchter.
Der Film kam das erste Mal 1951 in die deutschen Kinos und zählt seitdem zu einem Klassiker unter den Disneyfilmen. Besonders Mädchen werden ihre Freude an der zarten Liebesgeschichte haben. Und wer möchte nicht einmal Glück im Leben haben?


nach oben springen

#4

RE: Die Walt Disney Company

in Märchenfilme 21.07.2006 13:18
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

Alice im Wunderland (1951)
nach der phantastischen Geschichte von Lewis Carroll

Mir gefällt Alice im Wunderland sehr .

Nicht zuletzt wegen der vielen witzigen Figuren, die Alice während ihrer Reise trifft. Und für alle Kinder, die meinen, dass es überall schöner wäre als Zuhause, hat Alice sehr bald eine ganz andere Meinung.
Denn auch wenn man viel entdecken kann auf der Welt, so ist es doch Zuhause am schönsten.

Der Film kam das erste Mal 1952 in die deutschen Kinos. Auch als Buch ist Alice im Wunderland sehr zu empfehlen. Man kann daraus wunderbar vorlesen oder es selber lesen.
Und den Film kann man sich immer wieder ansehen!


nach oben springen

#5

RE: Die Walt Disney Company

in Märchenfilme 21.07.2006 13:21
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

Dornröschen (1959)

Vor langer Zeit lebten mal eine Königin und ein König, die wünschten sich ein Kind. Und dann bekamen sie eine kleine Tochter. Und alles wäre wunderbar gewesen, wenn da nicht die böse Hexe Malefiz gewesen wäre...

Das Märchen, das wohl in jedem Bücherschrank zu finden ist, wird hier zu neuem Leben erweckt. Die eigentliche Hauptdarstellerin ist allerdings die bösartige Malefiz, die an Gemeinheit kaum zu überbieten ist. Und auch ein paar Gruselszenen tragen dazu bei, dass kleinere Kinder sich diesen Film auf keinen Fall alleine ansehen sollten.
Mit der Musik von Tschaikowsky unterlegt, bietet der Film auch denen ein großes Vergnügen, die sonst nicht auf klassische Musik stehen.
Und während die Prinzessin Aurora schläft, versuchen die drei guten Feen alles zu tun, um Malefiz Macht zu brechen. Und der charmante Prinz Philip eilt herbei, um das schöne Königskind aus seinem hundertjährigen Schlaf zu wecken:
"Mit einem Kuss, aus Lieb gegeben, erweckt er sie zu neuem Leben"
Aber bis dahin muss er erst noch einige gefährliche Abenteuer bestehen.
Und am Ende können die Eltern von Dornröschen ihr geliebtes Kind wieder in die Arme nehmen.
DerFilm ist immer wieder nett anzusehen. Besonders die drei guten Feen sind mit ihrer liebenswerten und manchmal auch schusseligen Art einfach herrlich.


nach oben springen

#6

RE: Die Walt Disney Company

in Märchenfilme 21.07.2006 13:26
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

Peter Pan (1953)

Das Buch Peter Pan steht bei vielen Leuten im Bücherregal. Eine Geschichte, die immer wieder fasziniert:

Wendy soll nach dem Willen ihres Vaters am nächsten Tag aus dem Kinderzimmer, welches sie sich mit ihren Brüdern Michael und John teilt, ausziehen.
Denn ihr Vater ist der Meinung, dass Wendy schon viel zu erwachsen ist, um an solche albernen Geschichten wie die von Peter Pan aus dem Nimmerland zu glauben.
Einem Jungen, der nicht erwachsen werden will und der fliegen kann.
Am Abend gehen die Eltern aus dem Haus und die Kinder schlafen schon längst, als zwei nächtliche Besucher für Aufregung im Kinderzimmer sorgen - Peter Pan, auf der Suche nach seinem Schatten, und die kleine Elfe Glöckchen, machen soviel Lärm, dass die Kinder aufwachen.
Und weil Peter Wendy sehr nett findet, nimmt er sie und die Brüder mit in seine Welt. Etwas Elfenzauberstaub und nun können auch die drei Geschwister fliegen...
Im Nimmerland lernen sie viele neue Freunde kennen. Aber sie treffen auch auf den bösen Kapitän Hook, der um jeden Preis Peter Pan fangen will.

Mit diesem Film ist Disney ein sehr schöner Zeichentrickfilm gelungen. Lustig die Streiche von Peter Pan, die charmante Eifersucht der kleinen Elfe und witzig das Krokodil, welches mal einen Wecker verschluckt hat und so schon meilenweit im voraus zu hören ist, aber trotzdem immer wieder Jagd auf Hook macht.

[ Editiert von Administrator Gemini am 21.07.06 14:33 ]


nach oben springen

#7

RE: Die Walt Disney Company

in Märchenfilme 21.07.2006 13:37
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

DIE HEXE UND DER ZAUBERER



Es gibt viele Erzählungen, die sich mit König Artus und seiner legendären Tafelrunde beschäftigen.
In diesem Film von Walt Disney ist es der kleine tollpatschige Junge Floh, der vom großen Zauberer Merlin unterrichtet wird.
Aber Merlin hat eine Feindin: Die böse Madame Mim. Und es kommt zu einem großen Duell zwischen Merlin und Mim, bei dem sie beweisen müssen, wer die größten Zauberkräfte besitzt.
Lustig mit anzuschauen, in welche verschiedenen Tierarten sich die Beiden verwandeln können. Aber wird es für Madame Mim auch ausreichen, wenn sie sich in einen lilafarbenen Drachen verwandelt?
Die Geschichte des ganzen englischen Königreiches hängt davon ab, ob Merlin diesen Kampf gewinnen wird und der kleine Junge Floh als König Artus den Thron besteigen kann.
Der Film bietet Spaß für die ganze Familie und das Duell der Zauberer ist unbedingt sehenswert. Und das ein kleiner Junge der Held der Geschichte ist, darüber freuen sich die Kinder natürlich ganz besonders.
Die Geschichte von König Artus, dem sagenumwobenen Schwert Excalibur und dem Zauberer Merlin wurde mehrfach verfilmt.

So spielte u.a. Richard Gere in dem Film Der erste Ritter den König Artus. Aber so richtig ins Herz schließen kann man eigentlich nur den Jungen Floh.
Und wenn Merlin sein gesamtes Wissen darlegt, dann wird einem so richtig bewusst, was für ein großer Zauberer er gewesen sein muss: Auf die Frage, was ein Film sei, antwortet Merlin: "Ein Film ist so ähnlich wie Fernsehen, nur ohne Bildstörungen."

[ Editiert von Administrator Gemini am 21.07.06 14:37 ]


nach oben springen

#8

RE: Die Walt Disney Company

in Märchenfilme 22.07.2006 06:22
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

Die Schöne und das Biest

1992 kam der Film in die deutschen Kinos, nach einem französischen Volksmärchen gestaltet

Covertext:
Das schöne und kluge Mädchen Belle wird im Schloss eines geheimnisvollen Biestes, das in Wirklichkeit ein verwunschener Prinz ist, festgehalten. Doch schon nach kurzer Zeit stellt Belle fest, dass hinter der Fassade des jähzornigen Biestes eine gute Seele steckt. Mit Hilfe der verzauberten Dienerschaft - der gutmütigen Teekanne Madame Pottine, der höflichen Kaminuhr Monsieur von Unruh und dem Kerzenleuchter Lumiére - entwickelt sich zwischen Belle und dem Ungeheuer eine entzückende, zärtliche Romanze. Und Belle erkennt schließlich, dass wahre Schönheit im Herzen verborgen liegt.

Ein wunderschöner Film !!!

[ Editiert von Administrator Gemini am 22.07.06 6:32 ]


nach oben springen

#9

RE: Die Walt Disney Company

in Märchenfilme 22.07.2006 06:36
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

Aladdin

Es war einmal... Die Märchen aus 1001 und einer Nacht sind zu neuem Leben erwacht. Aladdin, Held der Geschichte, befreit den guten Geist Dschinni aus seinem Flaschengefängnis. Und gemeinsam machen sie sich auf, um gegen den bösen Großwesir des Sultans anzutreten. Aber was wäre ein Held ohne die richtige Frau an seiner Seite? Prinzessin Jasmin verdreht Aladdin den Kopf und ein Happy End lässt natürlich nicht auf sich warten.
Aber letztendlich sind es die flotten Sprüche des Dschinni, der diesen Film zu einem gelungenen Filmvergnügen macht. Jüngere Kinder werden allerdings ihre Schwierigkeiten haben, die temporeichen Gags zu verstehen. Aber trotzdem werden sie Aladdin und den blauen Flaschengeist in ihr Herz schließen.

Nach dem Erfolg von Aladdin gab es auch hier Fortsetzungen. Aber wie bei den meisten Fortsetzungen von Disney können auch sie nicht mit dem ersten Teil konkurrieren.

Kurzbeschreibung von Amazon über Aladdin und der König der Diebe :
Jetzt geht der dritte und letzte Wunsch in Erfüllung: Nach Walt Disneys Meisterwerk Aladdin" und "Dschafars Rückkehr" gibt es jetzt ein neues, aufregendes Abenteuer aus 1001 Nacht! Ganz Agrabah ist wegen der bevorstehenden Hochzeit des Jahrhunderts in heller Aufregung. Doch bevor sich Aladdin und Jasmin das Ja-Wort geben können, unterbricht Cassim mit seinen vierzig Räubern die Zeremonie. Er ist auf der Suche nach der Hand des Midas - einem Schatz, der alles, was er berührt, in Gold verwandelt. Begleitet von Dschinni, dem witzigsten aller Lampengeister, begibt sich Aladdin auf die Suche nach den Räubern. Diese aufregende Reise rettet nicht nur die Hochzeit, sondern bringt Aladdin auch auf die Spur seines lange verschollen geglaubten Vaters.... Atemberaubende Spannung, jede Menge Spaß und ein Schuss Romantik sowie fünf neue Songs machen "Aladdin und der König der Diebe" zu einem absoluten Muss für alle Disney-Fans."


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
glass bong one of a kind design and style
Erstellt im Forum Kostenlos-Aktionen auf amazon von gvhjnkio
0 14.10.2019 04:32goto
von gvhjnkio (Gast) • Zugriffe: 15
RE: Was sind die vier beliebtesten Buchmärchen?
Erstellt im Forum Lieblingsmärchen von AndreasKrauss
7 18.09.2019 07:19goto
von William • Zugriffe: 630
Die Maulbeer-Omelette- Märchen von Walter.Benjamin
Erstellt im Forum Lieblingsmärchen von Gemini
1 15.10.2018 06:20goto
von Joseph • Zugriffe: 5729
Fernsehtipps
Erstellt im Forum märchenhafte Fernsehserien von Gemini
0 31.08.2006 12:27goto
von • Zugriffe: 1129
Märchen des Spirit of Survival
Erstellt im Forum Märchenarten von Gemini
2 24.07.2006 09:51goto
von • Zugriffe: 1835
Elisabeth Hering
Erstellt im Forum andere Erzähler, die auch nicht vergessen werden sollten von Gemini
0 14.06.2006 17:08goto
von • Zugriffe: 1548
Was ist eigentlich der Teufel ?
Erstellt im Forum Mythologie von Gem
5 13.10.2019 04:57goto
von Barbara • Zugriffe: 1233
Was sind eigentlich Trolle ?
Erstellt im Forum Mythologie von Gemini
0 06.07.2005 07:42goto
von • Zugriffe: 1746
Was sind eigentlich Hexen ?
Erstellt im Forum Mythologie von Gemini
5 03.09.2019 12:42goto
von Lisa • Zugriffe: 1639

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jette
Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 784 Themen und 3469 Beiträge.


Besucht mich auch durch klick aufs Bild



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de