logo
#1

RE: Hacker kennt angeblich Ausgang von "Harry Potter"

in Bücher 23.06.2007 12:29
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

Hacker kennt angeblich Ausgang von letztem "Harry Potter"
Freitag 22. Juni 2007, 19:10 Uhr


von AFP

Ein Hacker mit Namen Gabriel hat angeblich herausgefunden, wie der mit Spannung erwartete siebte und letzte Band der "Harry Potter"-Reihe ausgeht. "Das ist eine lächerliche Geschichte, und wir schenken ihr keinen Glauben", sagte eine Sprecherin des Bloomsbury-Verlags, der die Bücher über den Zauberlehrling verlegt. Es sei nur eines von Abermillionen Gerüchten, die nicht stimmten. "Sie würden nicht glauben, was bei uns hier alles eingeht." Der Verlag empfehle abzuwarten, bis das Buch Ende Juli erscheint, dann werde "die wahre Geschichte" bekannt.

Ein Hacker hatte am Dienstag in gebrochenem Englisch auf einer einschlägigen Internetseite erklärt, er kenne das Ende des letzten "Harry Potter"-Buches. Er habe eine E-Mail mit einem Virus an den Verlag geschickt und sich dann über den Computer eines Mitarbeiters in das Bloomsbury-System eingeklinkt, behauptete Gabriel. Der Zauberlehrling sterbe im letzten Band nicht, schrieb er weiter.

"Harry Potter"-Erfinderin J.K. Rowling hatte im vergangenen Jahr zum Entsetzen der Fans verraten, dass sie im letzten Teil der Serie mindestens zwei Figuren sterben lasse. Die Schriftstellerin wurde durch "Harry Potter" zur Millionärin; die Geschichten des Zauberlehrlings und seiner Freunde wurden in 64 Sprachen übersetzt, und allein die ersten sechs Bände verkauften sich bislang 325 Millionen mal.


Liebe Grüße
Bettina

Rezitante und Musäusfan-ny
nach oben springen

#2

RE: Hacker kennt angeblich Ausgang von "Harry Potter"

in Bücher 23.06.2007 13:04
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

Fans bangen um Harry Potters Leben

Hat Harry Potters letzte Stunde geschlagen? Wer wird den Kampf gegen das Böse im siebenten Harry-Potter-Buch nicht überleben? Millionen Fans fiebern dem 21. Juli, dem Erscheinungstermin von "The Deathly Hallows" entgegen.

Mancher Fan von Zauberlehrling Harry Potter hat in den letzten Wochen wohl schon besser geschlafen. Die angekündigten Todesfälle von Autorin Joanne K. Rowling im letzten Band der Harry-Potter-Serie treiben die Fans zu wilden Spekulationen im Internet. Schon seit dem Erscheinen von Band sechs reißen die Gerüchte um das große Finale gegen den bösen Zauberer Voldemort nicht ab.

Rätselraten
Mit Tatsachen oder gar bestätigten Fakten haben die Überlegungen der Fan-Gemeinde rein gar nichts zu tun. Joanne K. Rowling weiß geschickt die Marketing-Maschinerie am Laufen zu halten und gibt den Fans nur hie und da kryptische Hinweise zum Ende der Potter-Serie. Und beim großen Rätselraten auf den Internet-Fanseiten wird dankbar mitgespielt. In mühsamer Kleinarbeit haben Leser in Dutzenden Potter-Foren die Informationen der bisher erschienenen Bände zusammengetragen und Hinweise analysiert, die Autorin Rowling in Interviews gegeben hat.

Das Geheimnis der Horkruxen
Der ungefähre Plott des siebenten Potter-Abenteuers ist schon lange kein Geheimnis mehr.
Harry und seine Freunde werden sich auf die Suche nach so genannten Horkruxen machen. In diese Gegenstände hat der böse Voldemort Teile seiner Seele gebannt, um unsterblich zu werden. "Voldemort hat sie alle sehr gut geschützt", schreibt Leserin Jen auf Mugglenet. Die Fangemeinde vermutet die Gegenstände unter anderem an versteckten Plätzen im Zauberinternat Hogwarts oder in Harrys Haus am Grimmauld Platz 12.

Der Erscheinungstermin der deutschsprachigen Ausgabe steht fest: Am 27. Oktober 2007 erscheint das magische Finale von Harry Potter in Deutsch. Die englische Ausgabe wird am 21. Juli 2007 veröffentlicht.
Die Geschichte um die magische Horkrux ist nicht neu. Bereits im zweiten Band "Die Kammer des Schreckens" hat ein magisches Tagebuch Teile von Voldemorts Seele konserviert. Einen Horkrux in Form eines Medaillons hat eine geheimnisvolle Person mit den Initialen R.A.B. gestohlen, wie Harry am Ende des vorletzten Bandes erschrocken entdeckte. Aufmerksame Fans vermuten hinter diesen Initialen nun Regulus Black, den bisher nur nebenbei erwähnten Bruder von Harrys totem Patenonkel Sirius. "Es kann nur er sein", schreiben gleich mehrere von ihnen in den beliebten Foren. Rowling lobte ihre Leser bereits, dieser Tipp sei "eine gute Wahl".

Diese spekulieren weiter, der gestohlene Gegenstand sei womöglich nah bei Harry in der Sammlung seines Hauselfen Kreacher versteckt. Über weitere mögliche Horkruxe kursieren wildeste Gerüchte. Selbst der in Band sechs getötete Schulleiter Albus Dumbledore wird als mögliches Versteck eines Seelen-Stückes gehandelt: "Dumbledore hat gemerkt, dass er selbst ein Horkrux ist, und wollte daher sterben", mutmaßt ein Leser.

Spione und Verrat
Auch um Spione und Verbündete von Voldemort gibt es eine hitzige Diskussion. Neben dem ewig verdächtigen Lehrer Severus Snape, der Dumbledore getötet hat, steht auch die stellvertretende Schulleiterin Minerva McGonagall unter Verdacht der Fans. Noch unruhiger als die Spione machen die Potter-Experten allerdings die möglichen Todesfälle.


Todes-Gerüchte
Autorin Rowling hat mehrfach betont, dass zwei wichtige Personen im letzten Band sterben müssen. Selbst für Harry Potters Leben wollte sie nicht garantieren. Als wahrscheinliches Opfer einer dramatischen Schluss-Szene gilt unter eingefleischten Fans Wurmschwanz - ein Handlanger des bösen Voldemort, den Harry im dritten Buch verschonte. "Er wird sich opfern und seine Schuld gegenüber Harry einlösen", schreibt Leser David.

Doch vor allem unter Harrys Freunden befürchten die Fans Opfer. Auf der Todesliste stehen ganz oben: Der Werwolf Remus Lupin, der freundliche Halb-Riese und Lehrer Hagrid und ein Mitglied der Familie Weasley. Die meisten hoffen aber, dass zumindest die Hauptfigur und ihre engsten Freunde verschont werden. "Ron und Hermine werden nicht sterben", schreibt ein Leser überzeugt. Schon alleine, weil die beiden im letzten Band endlich ein Paar werden sollen. Selbst Joanne K. Rowling spielte mehrfach offen auf die Zuneigung der beiden füreinander an: "Etwas passiert, aber Ron merkt es noch nicht.

USA: "Harry Potter" bekommt Freizeitpark
In den USA soll ein "Harry Potter"-Freizeitpark entstehen. Die an die "Harry Potter"-Bücher angelehnte Erlebniswelt werde voraussichtlich im Jahr 2009 in Orlando (US-Bundesstaat Florida) eröffnet, berichteten britische Medien.
ORF.at

Kommt achtes "Harry Potter"-Buch?
Angekündigte Ausstiege aus dem Showgeschäft sind so eine Sache. Im Fall von Zauberlehrling Harry Potter scheint das Ende jedoch unabwendbar. Ein kleiner Trost für die Fans: Autorin J.K. Rowling will zwar keine Fortsetzung, denkt aber laut über ein achtes Buch nach.

Joanne K. Rowling hat bisher mehr als 325 Millionen "Harry Potter"-Bücher verkauft und mehr als 570 Millionen Pfund (rund 834 Millionen Euro) verdient. Laut dem Forbes Magazin hat Rowling damit sogar Königin Elisabeth II. vom Thron der reichsten Frau Großbritanniens gestoßen.
Die Zaubersaga wird mit dem siebten Band "Harry Potter And The Deathly Hallows" definitiv ihr Ende finden. Laut Medienberichten kann sich die Star-Autorin, so wie auch ihre Fans, aber nicht so ganz mit dem baldigen Ende abfinden. Rowling wörtlich: "Ich mache vielleicht ein achtes Buch für einen guten Zweck, eine Art Enzyklopädie dieser Welt, damit ich all das Extra-Material verwenden kann, das nicht in den Büchern steht.

Der von den Fans erhoffte 7. Juli als Erscheinungstag konnte die Autorin nicht einhalten. Der siebte Roman der "Potter"-Serie erscheint nach derzeitigem Informationsstand am 21. Juli auf Englisch. Der Kult um den Zauberschüler bricht trotzdem jetzt schon alle Rekorde. Nach Angaben des Internet-Händlers Amazon wird die Original-Ausgabe weltweit bereits von über einer Million Kunden erwartet.

Der Juli wird überhaupt ein heißer Monat für alle "Harry Potter"-Fans. Ab 12. Juli schwingt der Zauberlehrling wieder auf der Kino-Leinwand seinen Zauberstab.

In der Verfilmung des fünften Romans "Harry Potter und der Orden des Phönix" bekommt es Harry wieder mit einem alten Bekannten zu tun: Lord Voldemort.


Liebe Grüße
Bettina

Rezitante und Musäusfan-ny
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Berliner Märchentage 2014 schon zum 25. Male
Erstellt im Forum Berliner Märchenland von Gemini
0 31.03.2014 19:21goto
von Gemini • Zugriffe: 222
Eine dunkel und GRIMMige Geschichte
Erstellt im Forum Bücher von Gemini
0 01.09.2012 17:03goto
von • Zugriffe: 258
Ausschreibung: Von Drachenjungen,Elfenstreichen ..
Erstellt im Forum Cafe´ von PiaM
3 03.09.2018 03:52goto
von • Zugriffe: 834
Deutsche Kinderbücher gehen auf Weltreise
Erstellt im Forum Bücher von Gemini
0 29.10.2007 11:23goto
von • Zugriffe: 618
Heinrich Seidel
Erstellt im Forum andere Erzähler, die auch nicht vergessen werden sollten von Gemini
0 28.05.2007 10:08goto
von • Zugriffe: 1026
Autor Peter Hacks
Erstellt im Forum Gedichte und Liedtexte, nicht nur für Kinder schön von Gemini
3 14.09.2018 08:57goto
von Charles • Zugriffe: 4391
Deutschland-Nibelungen
Erstellt im Forum Nationalepen von Gemini
6 29.09.2009 13:40goto
von • Zugriffe: 5283
Nr.47 von dem Machandelboom
Erstellt im Forum Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm von Gemini
5 25.05.2007 08:00goto
von • Zugriffe: 1605
Was sind eigentlich Einhörner ?
Erstellt im Forum Mythologie von Gemini
6 04.08.2018 10:13goto
von Martha • Zugriffe: 1390

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jette
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 758 Themen und 3231 Beiträge.


Besucht mich auch durch klick aufs Bild



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de