logo
#1

RE: wenn eine Sache getürkt ist

in Redensarten und Sprichwörter 03.05.2006 21:22
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

oder jemand einen Türken gebaut hat, dann hat das mit Betrug zu tun. Die Redewendung ist schon alt, mit ausländerfeindlichem Gedankengut hat sie also nichts zu tun, wer kann sie sich erklären?


nach oben springen

#2

RE: wenn eine Sache getürkt ist

in Redensarten und Sprichwörter 04.05.2006 12:45
von zaza | 13.233 Beiträge | 13233 Punkte

Das findet man wenn man sucht

Was ist „getürkt“?

Der Deutsche führt niemanden hinters Licht. Der Türke schon. Warum sonst gäbe es die Redewendung: „Das ist getürkt“? Nun gut, die politisch korrekt schreibende Zunft vermeidet die diskriminierende Floskel – aber im Alltag begegnet man ihr nach wie vor.

Und wer ist schuld daran? Ein sächsischer Adeliger, der im 18. Jahrhundert ganz Europa mit einem Schachautomaten getäuscht hat.

Der Dichter und Hofrat, Baron Wolfgang von Kempelen (1734 - 1804), gilt bis heute als bedeutender Erfinder von „Rokoko-Hightech-Maschinen“. Dazu gehört auch der erste Schachautomat der westlichen Welt, den er 1769 am Wiener Hof der Öffentlichkeit präsentierte. Er nannte seine „denkende“ Maschine „den Türken“. Denn vor der unförmigen Kiste mit dem Schachbrett saß eine lebensgroße, prunkvoll osmanisch gekleidete Puppe.

Das Geheimnis seiner Maschine, behauptete von Kempelen, liege allein in der komplexen Zahnrad-Mechanik im Inneren der Kiste. Die Schnelligkeit, mit der der mechanische „Türke“ fast jeden Schachspieler seiner Zeit schlug, ließen an dieser Erklärung zweifeln. Jeder Schach-Profi oder Computerexperte der heutigen Zeit würde diese Zweifel bestätigen. Es muss also getrickst worden sein. Die Überlieferung berichtet denn auch, dass sich ein Mensch im Gehäuse der Maschine versteckte. Über eine mechanische Steuerung konnte er seine Schachfiguren mit dem Arm der „Türken-Puppe“ bewegen. Den Spielstand übersah er, indem er in geschickt angeordnete Spiegel blickte, wie sie auch von Zauberkünstlern verwendet werden.

Der erste Käufer des „Schach-Türken“ war Friedrich der Große, der Preußenkönig soll den Schwindel bald bemerkt haben. Im Volk verbreitete sich die Wahrheit über den Schach-Türken nur langsam, weil verschiedene Schachmeister gegen den Automaten antraten und mit öffentlichen Vorführungen die Legende von der denkenden Maschine am Leben hielten.

Baron von Kempelen hatte das Geheimnis seines Automaten mit ins Grab genommen. Die Menschen seiner Zeit vertrauten dem „Schach-Türken“, war doch der Glaube an die Allmacht der Technik im 18. und 19. Jahrhundert grenzenlos. Entsprechend tief saß später die Enttäuschung über die Vorspiegelung falscher Tatsachen: Jener Schachautomat war nur getürkt.

(Quelle: private hompage www.schachmania.de: Die ersten Schachautomaten; Definition des Begriffes „Türke“ im Lexikon der Informatik und Datenverarbeitung)

auf

http://www.aysen.net/geturkt.htm


nach oben springen

#3

RE: wenn eine Sache getürkt ist

in Redensarten und Sprichwörter 04.05.2006 15:42
von Zwilli | 1.389 Beiträge | 1389 Punkte

Ja, Zaza, genau ! Wissen wo es steht ist immer gut. Aber an einer Formulierung der Seite habe ich mich gestört:

Zitat
Der Deutsche führt niemanden hinters Licht. Der Türke schon. Warum sonst gäbe es die Redewendung: „Das ist getürkt“? Nun gut, die politisch korrekt schreibende Zunft vermeidet die diskriminierende Floskel – aber im Alltag begegnet man ihr nach wie vor.



Das ist eine getönte Sicht nach heutigen Verhältnissen. Der erste und zweite Satz sind aber nicht passend . So kann man die alte Redewendungen nicht beurteilen. Sollte eine Volksgruppe diskriminiert werden, wie wir es z.B. aus der Formulierung der "polnischen Wirtschaft" kennen, hat der ganze Spruch auch eine herablassende, verächtliche Aussage.
Das "getürkt werden" beinhaltet durchaus Anerkennung des schlauen Betruges, nix mit Diskriminierung. Aber darauf kommt man auch nicht, weil man ja nicht an die Menschen türkischer Nationalität denkt, sondern an ein Ereignis, eben den nichtautomatisch schachspielenden Automaten.
Es hatte Grund, warum der schachspielende Automat orientalisch angezogen war, man war damals vom Orient - und da besonders von der Türkei - fasziniert.
Der edle Muselmane mit der feinen Art zu Leben...naja, was die sich da so halt vorstellten, nachdem sie den Schock über deren brutalen Kriegsführung vor Wien überwunden hatten und sich mit der exotischen Lebensweise befassten, Kaffee trinken,Schach spielen, Marzipangebäck, Rassepferde, Seidenkleider, edle Muster, edle Stoffe und eine gewisse Chancengleichheit beim Karierremachen...

Der Spruch geht ja ganz ausgesprochen so, da hat man einen Türken gebaut und der gibt ganz eindeutig den Hinweis auf die Maschine.
Heutzutage wird vermutlich eher an den Fernsehmoderator Andreas Türk gedacht werden, wenn von getürkt gesprochen wird...

vieleicht sollten wir überlegen, ob wir nicht eine neue Redewendung für diesen Sachverhalt schaffen, dann braucht sich kein Unwissender zu echauffieren.

statt einen Türken gebaut zu haben , könnte man ja den Ritter von Kempelen gepielt haben, statt getürkt hat man kempelt, so wird des eigendlichen cleveren Verursachers gedacht und diese Eigenschaft nicht einer Nationalität zugesprochen


zuletzt bearbeitet 31.08.2014 16:22 | nach oben springen

#4

RE: wenn eine Sache getürkt ist

in Redensarten und Sprichwörter 04.05.2006 16:05
von Zwilli | 1.389 Beiträge | 1389 Punkte

getürkt, einen Türken bauen

Der Schachautomat von Wolfgang von Kempelen sah aus wie ein Türke der an einem Schachtisch sitzt.
Johann Wolfgang Ritter von Kempelen de Pázmánd (ungarisch Kempelen Farkas, slowakisch Ján Vlk Kempelen) (* 23. Januar 1734 in Pressburg (heute Bratislava); † 26. März 1804 in der Alservorstadt, heute Wien) war ein Schriftsteller und Erfinder. Seine Nationalität wird in der Regel von deutschen Quellen als deutsch, von slowakischen Quellen als slowakisch und von ungarischen Quellen als ungarisch angegeben.

Er widmete er sich unter anderem mechanischen Konstruktionen. So konstruierte er zum Beispiel einen Setzkasten und eine Druckmaschine für den Blindenunterricht sowie eine Sprechmaschine.

Auf der Grundlage der Vorarbeiten von Professor Christian Gottlieb Kratzenstein aus Kopenhagen baute er die erste Maschine, mit der es möglich war, nicht nur Laute wiederzugeben, sondern ganze Worte und Sätze. Seine sprechende Maschine kann auch als eines der ersten quelloffenen Projekte angesehen werden, da er sie detailliert beschrieb, um Interessierten einen Nachbau zu ermöglichen und vor allem die Weiterentwicklung zu fördern. Die Funktionsweise der Sprechmaschine Kempelens basiert auf einem möglichst naturgetreuen Nachbau des menschlichen Sprechorgans. Dabei wird die Lunge durch einen Blasebalg und die Nase durch ein zusätzliches kleines Rohr simuliert. Wird dessen Ende zugehalten, können Nasallaute hervorgebracht werden.

Am bekanntesten ist Kempelen aber für seinen Schachtürken (siehe auch Schachcomputer), in dem ein in einem Holzkasten sitzender Schachspieler eine türkisch gekleidete Figur steuerte. Die Frage, ob es sich um einen Trick oder tatsächlich um einen denkenden Automaten handelte, wurde von Kempelen bewusst unbeantwortet gelassen und erregte in ganz Europa Aufsehen. Angeblich soll sich der Ausdruck "getürkt" (ugspr. für gefälscht) von Kempelens Schachtürken herleiten.

Anlässlich von Kempelens 200. Todestag gab mehrere Versuche, seine berühmten Maschinen nachzubauen. Der Wiener Künstler Jakob Scheid schuf einen Nachbau der Sprechmaschine, der den Anweisungen Kempelens unter Einsatz von modernen Materialien folgt und tatsächlich sprachliche Laute von sich geben kann. Auch Teile des Schachtürken wurden von Scheid nachgebaut (beide in Felderer/Strouhal 2004). Ein vollständiger Nachbau des Schachtürken wurde vom Heinz-Nixdorf-Museumsforum in Paderborn vorgenommen.
----------------------------------------------------------:blumeblueht:
Eine andere, sehr lustige Version, die meiner Meinung nach aber nicht100%ig zum Gebrauch der Redewendung passt, ist folgende:
Bei der Eröffnungsfeier eines Kanals (Mittellandkanal?) sollten ausländische Delegationen anhand der mitgeführten Fahne erkannt und mit der Nationalhymne begrüßt wurden. Als die türkische Delegation kam (Halbmond), wurde aus der Not heraus - man kannte die Hymne nicht -einfach "Guter Mond, Du gehst so stille" gespielt.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
in eigener Sache: Blumenelfen und Zwerge
Erstellt im Forum Bücher von Gemini
0 31.08.2014 16:17goto
von Gemini • Zugriffe: 346
in eigener Sache: Der Eseltausch oder die Juden von der Baarburg
Erstellt im Forum Bücher von Gemini
0 31.03.2014 14:49goto
von Gemini • Zugriffe: 294
in eigener Sache: das alte Lied oder Wie der Iler sein Ding bekam
Erstellt im Forum Bücher von Gemini
3 07.05.2014 19:59goto
von Gemini • Zugriffe: 402
in eigener Sache: Das Märchen von Elchen und Trollen
Erstellt im Forum Bücher von Gemini
3 16.04.2014 18:22goto
von Gemini • Zugriffe: 266
Der Affe als Mensch
Erstellt im Forum Märchen von Wilhelm Hauff von Gemini
1 04.06.2007 17:07goto
von • Zugriffe: 666
Die Geschichte von der abgehauenen Hand
Erstellt im Forum Märchen von Wilhelm Hauff von Gemini
0 28.05.2007 06:45goto
von • Zugriffe: 537
Faust und Mefisto. Deutung von Heinrich Rombach
Erstellt im Forum Mythologie von mande
2 07.06.2018 21:41goto
von Sherlyn • Zugriffe: 4504
Frau Holle Die Deutung von Heinrich Rombach
Erstellt im Forum Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm von mande
2 03.09.2018 21:34goto
von Katina • Zugriffe: 4973
Frau Holle
Erstellt im Forum der reale Hintergrund eines Märchens von Gemini
4 17.03.2006 21:39goto
von • Zugriffe: 1566

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jette
Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 768 Themen und 3351 Beiträge.


Besucht mich auch durch klick aufs Bild



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de