logo
#1

RE: Das blaue Wunder

in Bücher 18.08.2013 21:23
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte





Hertha Vogel-Voll war zwar in den fünfziger Jahren eine gern gelesene Autorin, traf aber mit ihrer Message nicht den Geschmack der Kulturverantwortlichen in der DDR, so dass ihre Märchen und Geschichten 1958 letztmalig verlegt wurden und das in reduzierter Auflage. Desto teuer werden ihre Bücher nun antiquarisch gehandelt und desto dankbarer bin ich, dass der Maechler-Verlag 2003 gegründet wurde, um das Werk von Hertha Vogel-Voll u.a. zu verlegen. Das war zwar wirtschaftlich nicht von Erfolg gekrönt , hat aber u.a. dieses schöne Buch ins Leben gebracht, das nicht nur die 1956 veröffentlichten Märchen enthält sondern um drei bisher darin nicht enthaltene Geschichten beinhaltet.
Das Buch befindet sich in einem Schuber, ist in blaues Leinen gebunden und hat einen goldfarbenen Aufdruck. Gedruckt ist das Buch auf gestrichenem Papier, was ihm Schwere gibt und die Farben der Illustrationen wirken lässt. Es ist reichhaltig illustriert,und die Illustrationen entsprechen inhaltlich dem Erzählten. Ich kann nicht so richtig sagen, ob sie mir gefallen, auf dem ersten Blick nicht, aber es gibt da so viel zu sehen und zu entdecken, und dann gefallen sie mir doch.

Die Märchen sind irgendwie ganz eigen, sehr herzlich erzählt, sehr gut konstruiert und mit Fantasiegestalten, die man noch nie kennengelernt hatte - "das dicke Ende" ist zum Beispiel so eine ganz eigene Gestalt im Märchen "Die Silberne Brücke".
Manchmal wirkten die ab und an verwendeten Verkleinerungs- oder Verniedlichungsfloskeln auf mich etwas antiquiert, Unterröckle, Uhrweiblein,Leberwürstle,Läusle und Mütterchen zum Beispiel; erzählerische Eigenarten, die der Autorin zuzuschreiben sind und nicht der Zeit in der sie schrieb und die mich ein bisschen an Bechsteinmärchen erinnern, aber das tut meiner Freude an den fein gestrickten Märchen keinen Abbruch.Besonders gefällt mir, wenn sie in ihren Märchen gängige Redewendungen oder Formulierungen einbaut und ihnen eine ganz andere Bedeutung gibt. Ob nun "das blaue Wunder", das die volksmundliche Bezeichnung der Loschwitzer Brücke in Dresden ist und im Märchenbuch eine Ding wie eine Kugel, mit Augen, groß wie Untertassen, das bis in den Himmel wachsen kann, wenn es will; oder ein Schuster sich seine Brille eines Tages verkehrt herum aufsetzt und zum Ganzallein wird oder das hier schon erwähnte "dicke Ende"die Leute verschreckt; diese Sinnspielereien sind ein Lesespaß.





Liebe Grüße
Bettina

Rezitante und Musäusfan-ny
nach oben springen

#2

RE: Das blaue Wunder

in Bücher 24.03.2014 16:44
von Jette | 11 Beiträge | 60 Punkte

Fünfziger Jahre war vor meiner Zeit, ich kenne die Autorin und die Märchen schon gar nicht, finde jetzt aber auch, dass es eine gute Idee ist, volkstümliche Bezeichnungen im Märchen mal einen ganz anderen Charakter zu geben - wie eben das Blaue Wunder oder das dicke Ende.
Die Bilder finde ich ja nicht so schön wie andere, aber manchmal täuscht man sich da auch und hinterher findet man die ganz toll, wenn man das Buch gelesen hat.

nach oben springen

#3

RE: Das blaue Wunder

in Bücher 24.03.2014 16:55
von Jette | 11 Beiträge | 60 Punkte

ich hab mal gegoogelt, was das kostet, wollte mal sehen, wie teuer die gebraucht so sind und hab nur noch gefunden, dass es diese Bücher gab, aber keinen Preis. Wie teuer waren die denn? Frag ich mal aus reiner Neugier - ich würde, wenn, das hier zu 14,50 € kaufen - neu ist ohnehin am schönsten.

zuletzt bearbeitet 24.03.2014 18:38 | nach oben springen

#4

RE: Das blaue Wunder

in Bücher 24.03.2014 18:38
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Reise vom gläsernenen Baum zum blauen Planeten
Erstellt im Forum Bücher von Gemini
0 24.01.2013 16:25goto
von • Zugriffe: 374
Heinrich Seidel
Erstellt im Forum andere Erzähler, die auch nicht vergessen werden sollten von Gemini
0 28.05.2007 10:08goto
von • Zugriffe: 1042
Glasberge
Erstellt im Forum Mythologie von Gemini
2 19.10.2018 04:20goto
von Anthony • Zugriffe: 1791
Zar Berendej und seine drei Söhne
Erstellt im Forum russische und georgische Märchen von mande
0 18.02.2007 19:25goto
von • Zugriffe: 885
Novalis
Erstellt im Forum andere Erzähler, die auch nicht vergessen werden sollten von mande
1 04.11.2006 19:06goto
von • Zugriffe: 538
Warum sind Besoffene blau ?
Erstellt im Forum Redensarten und Sprichwörter von Zwilli
3 24.04.2006 17:44goto
von • Zugriffe: 466
die Zahl sieben und ihre Mythologie
Erstellt im Forum Mythologie von Gemini
5 02.08.2018 00:52goto
von Barbara • Zugriffe: 6322

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jette
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 758 Themen und 3266 Beiträge.


Besucht mich auch durch klick aufs Bild



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de