logo
#1

RE: wenn jemand auf den Hund gekommen ist

in Redensarten und Sprichwörter 19.04.2006 20:23
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

... dann geht es ihm richtig schlecht. Was könnte der Spruch bedeuten ?


nach oben springen

#2

RE: wenn jemand auf den Hund gekommen ist

in Redensarten und Sprichwörter 20.04.2006 21:22
von HolySmokes | 7.719 Beiträge | 7719 Punkte

*grübl
vielleicht, weil man so weit gesunken war, dass man sich nur bei den Hunden wärmen konnte....

ODER
in Ahnlehnung an: Da liegt der Hund begraben: mit dem Schatz verscharrt werden...?


nach oben springen

#3

RE: wenn jemand auf den Hund gekommen ist

in Redensarten und Sprichwörter 20.04.2006 22:44
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

Holy, die feste, einfach richtige Erklärung habe ich auch nicht gefunden, nur viele Versuche zu erklären und da passen Deine Ansätze beide:

1. Erklärungsversuch

Sie bezieht sich möglicherweise auf die Kriegskasse, die zur Bezahlung der Söldner während der Kriegshandlungen mitgeführt wurden. Im unteren Teil befand sich ein Holzkästchen (der Hund), in dem die "Notreserve" aufbewahrt wurde. Wenn man also auf den "Hund kam", war die Kriegskasse fast leer.
der Hund- das hat dann wohl mit dem "verborgenem Schatz" zu tun, das geheime Geld, die Notreserve.

2. Erklärungsversuch

Eine andere Bezeichung für die Bergwerkslore ist Hund
( hat bestimmt auch mit Schatz zu tun).
Wer nicht mehr kräftig genug war, als Hauer zu arbeiten, wurde zum Lorenschieben degradiert, was deutlich geringeren Lohn bedeutete.


nach oben springen

#4

RE: wenn jemand auf den Hund gekommen ist

in Redensarten und Sprichwörter 20.04.2006 22:50
von HolySmokes | 7.719 Beiträge | 7719 Punkte

Ich schau morgen mal in den Bücher nach, vielleicht steht da etwas gutes.


nach oben springen

#5

RE: wenn jemand auf den Hund gekommen ist

in Redensarten und Sprichwörter 20.04.2006 22:58
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

ja mach mal...

3. Erklärungsversuch
( habe ich in einem Buch über den Alltag im Mittelalter gefunden als ich wegen Tristan und Isolde recherchierte)

Hunde gehören zu den allerersten Masttieren.
(In D wurde gegen 1985 die Hundeschlächtereien abgeschafft - es gibt auch in unserem Kulturkreis noch Leute, die Hundefleisch essen..)
Später dann kamen die anderen Nutztiere, für die armen Leute besonders Geflügel, aber auch Schweine. Wenn dann jemand sehr verarmt war, aß er wieder Hundefleisch und ist somit auf den Hund gekommen.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Goldmaria und die Pechmaria
Erstellt im Forum Bechsteinmärchen von Gemini
0 15.05.2014 21:04goto
von Gemini • Zugriffe: 330
Die Geschichte von der abgehauenen Hand
Erstellt im Forum Märchen von Wilhelm Hauff von Gemini
0 28.05.2007 06:45goto
von • Zugriffe: 569
Der Sandmann
Erstellt im Forum Andersenmärchen von Gemini
0 26.05.2007 21:55goto
von • Zugriffe: 620
Baba Jaga
Erstellt im Forum russische und georgische Märchen von mande
0 17.12.2006 17:51goto
von • Zugriffe: 1150
Das silberne Hüfchen
Erstellt im Forum russische und georgische Märchen von Gemini
1 03.11.2006 10:43goto
von • Zugriffe: 1128
wie ein geprügelter Hund
Erstellt im Forum Redensarten und Sprichwörter von Gemini
1 26.04.2006 10:24goto
von • Zugriffe: 1579
wo der Hund begraben liegt....
Erstellt im Forum Redensarten und Sprichwörter von Gemini
2 18.04.2006 22:32goto
von • Zugriffe: 754

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jette
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 784 Themen und 3469 Beiträge.


Besucht mich auch durch klick aufs Bild



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de