logo
#1

RE: Krabat

in Nationalepen 02.10.2008 11:43
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

Krabat (Sage)
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Krabat (abgeleitet von Hrvat, „Kroate“) ist eine Sagengestalt der Sorben, die Krabat-Sage ist ein Volksmärchen aus der Lausitz, das in den Dörfern rund um Hoyerswerda spielt.

Inhalt der Sage

Der Inhalt der Sage wandelte sich im Laufe der Zeit. In den ältesten Versionen, etwa bei Joachim Leopold Haupt (1837), ist Krabat noch „der gar böse Herr von Groß-Särchen“. Bei dem Versuch, einen Bach umzupflügen, gingen ihm die polnischen Ochsen durch, so dass der Bach nunmehr ganz krumm wurde. Das erinnert an die Sage von der Entstehung des Spreewaldes, der entstanden sein soll, als dem Teufel die roten Ochsen durchgingen. Die vielen Furchen füllten sich mit Wasser und bildeten das Sumpfgebiet. Von Krabat wird bis ins 20. Jahrhundert berichtet, dass er Soldaten aus schwarzen Haferkörnen zaubern konnte, und v.a. dass er mit seiner Kutsche durch die Luft nach Dresden fuhr. Bei einem dieser „Flüge“ wurde der Kirchturm von Kamenz beschädigt, der bis auf den heutigen Tag krumm ist. In späteren Versionen wird berichtet, wie Krabat zu seinen Zauberkünsten kommt: Entweder hat er sie auf der „Schwarzen Schule“ in Leipzig erlernt oder in der Mühle von Schwarzkollm. Im Verlaufe der Sagenaufzeichnung wird Krabat allmählich zu einem guten Herrn, der seine Künste zum Nutzen der Menschen oder zum Schabernack einsetzt. Christliche Erlösungsmotive nach dem Tod Krabats sind ebenfalls eine Entwicklung späterer Niederschriften, wobei es in älteren Versionen Krabats Mutter ist, die ihn vom Bann des Zauberlehrers befreit.

In der bekanntesten Fassung, die um die Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert spielt, verirrt sich Krabat, ein sorbischer Betteljunge, im Wald und stößt dabei auf die Schwarze Mühle bei Schwarzkollm. Er wird dort vom Meister der Mühle als Lehrling aufgenommen, muss jedoch erkennen, dass sein Meister ein Zauberer ist, der im Bund mit dem Teufel steht. Indem er heimlich im Buch des Meisters liest, wird er dem Meister überlegen. Jedoch verraten ihn die anderen Lehrlinge. Vor der Rache des Meisters kann ihn nur die Liebe der Mutter zu Krabat retten, indem sie ihn aus den in Krähe verwandelten Lehrlingen erkennt. Deshalb flüchtet er nach Hause und vereinbarte mit ihr ein Zeichen, an dem sie ihn erkennen kann. Durch diese List wird Krabat befreit. Als der Meister von dem Betrug erfährt, stellt er Krabat in einem Duell, das Krabat gewinnt.

Später nutzt Krabat seine Zauberkraft, als er beispielsweise Kurfürst Friedrich August I. (August den Starken) vor den Türken rettet, indem er einen Giftmord an ihm verhindert. Der Landbevölkerung half er, indem er mit Hilfe seiner magischen Kräfte karge Böden fruchtbar machte und Sumpflandschaften trocken legte. Nach seinem Tod verwandelte sich Krabat in einen weißen Schwan und erhob sich in den Himmel. Noch heute gilt Krabat in der Lausitz als Schutzpatron der Landbevölkerung.

Entstehung

Geschichtlicher Hintergrund aller Sagen und Legenden um Krabat ist die Tatsache, dass Kurfürst Friedrich August I. bei seiner Rückkehr von einem Feldzug gegen die Türken im Jahr 1696 einen Reiterobristen namens Johann Schadowitz (*1624) in seinem Gefolge mitbrachte und diesem wegen seiner Verdienste – er soll August den Starken vor der Gefangennahme durch die Türken bewahrt haben – das Gut Groß Särchen (Wulke Ždźary) vor den Toren der Stadt Hoyerswerda schenkte. Der aus dem fernen Kroatien stammende Oberst, der hochbetagt am 29. Mai 1704 in Groß Särchen starb und in Wittichenau (Kulow) seine letzte Ruhestätte fand, wurde im Volksmund sicher wegen seiner fremden Herkunft, seines Aussehens und seiner Eigenarten als Zauberer angesehen und als „Krabat“ bezeichnet.

Der Begriff krabat spiegelt sich in verschiedenen Formen in vielen Sprachen wider. Im Altkirchenslawischen wurde krabat als Ausdruck für die zwischen „den Flüssen Save und Drave lebenden Menschen“ (die Kroaten) benutzt. Die Form kravat als Ausdruck für kroatische Soldaten, die unter Napoleon in den Illyrischen Provinzen dienten, und die sich von anderen Soldaten unterschieden, indem sie sich ein rotes Tuch um den Hals banden, ist historisch mehrfach belegt. Diesen Kleidungsstil nannte man à la Croat, und das rote Tuch, zwar nur in ähnlicher Form, erkennt man heute als Krawatte wieder.

Moderne Fassungen

Älteste Aufzeichnungen stammen aus dem 19. Jahrhundert. Am ältesten ist die Niederschrift von Joachim Leopold Haupt, in der die Legende noch ohne Figurenentwicklung dargestellt wird.

Jurij Brězan

Krabat ist eine Hauptfigur dreier Romane des bedeutenden sorbischen Schriftstellers Jurij Brězan: Die Schwarze Mühle (1968), Krabat oder Die Verwandlung der Welt (1976) und Krabat oder Die Bewahrung der Welt (1993).

Otfried Preußler

Einer größeren Öffentlichkeit außerhalb der DDR wurde die Sagenfigur vor allem durch das erfolgreiche und preisgekrönte Jugendbuch Krabat von Otfried Preußler bekannt, das 1971 erschien und bis heute eine beliebte Schullektüre ist. Zur ursprünglichen Sage gibt es im Buch einige Unterschiede: So verirrt sich Krabat nicht wie zu Beginn der Sage im Wald und stößt dabei auf die Mühle, sondern wird von der Stimme des Meisters zur Mühle gerufen. Während die Lehrlinge in der Sage ihn an den Meister verraten, sind sie im Buch mit ihm verbündet oder verhalten sich passiv. Auch ist es nicht die Liebe seiner Mutter, die ihn rettet, sondern die Kantorka, ein Mädchen, das ihn liebt. Das Buch endet mit der Befreiung aus der Mühle.

Martin Beyer


Unter dem Titel "Hinter den Türen" erschien 2002 eine "dunklere" Bearbeitung des Stoffes. Im "Roman nach Motiven der Krabat-Sage" (Untertitel) nennt Beyer seine Hauptfigur "Vander". "Das Werk steckt voller Bezüge, z. B. zur Romantik (etwa E.T.A. Hoffmann), zur existenzialistischen Philosophie und zu aktuellen Fragestellungen" (Pressetext).

Künstlerische Adaptionen
Bühnenbearbeitungen
Die Kinderoper Krabat (1982) von Cesar Bresgen nach Preußlers Buch wurde 1983 uraufgeführt.

Ebenfalls 1983 wurde im Düsseldorfer Marionettentheater das Stück Krabat nach dem Buch von Preußler uraufgeführt und zählt seitdem zu den festen Inszenierungen.
1994 wurde das Theaterstück Krabat von Nina Achminow im Prinzregententheater München uraufgeführt (Inszenierung Alexander Schulin, Bühnenbild Cornelia Brunn, Musik Estampie).
2003 führte der Heimatverein Groß Särchen e. V. das Theaterstück Nitscho rund um die Sagengestalt Krabat in Hoyerswerda auf.
Im Mai 2007 erlebte Fredrik Zellers Oper „Krabat“, eine Vertonung des Romans von Preußler, am Nationaltheater Mannheim im Rahmen des Programms „Junge Oper“ ihre Uraufführung.
Auch in der Ballettoper Krabat oder Die Erschaffung der Welt von Enjott Schneider wurde der Stoff für die Bühne bearbeitet.

Filme

1975 drehte Regisseur Celino Bleiweiß für das Fernsehen der DDR den Film Die Schwarze Mühle nach Jurij Brězans gleichnamiger Krabat-Erzählung.
1977 entstand der tschechisch-deutsche Zeichentrickfilm Krabat des Regisseurs Karel Zeman, der eine Bearbeitung des Buches von Preußler zu Grunde legt, die auch für kleine Kinder geeignet ist (FSK ab 6).
Am 9. Oktober 2008 kommt Krabat, die aufwendige Realverfilmung des Romanes von Preußler, in die deutschen Kinos. Regie bei diesem mehr als 8 Millionen Euro teuren Projekt führte Marco Kreuzpaintner, während David Kross (als Krabat), Daniel Brühl (als Tonda) und Robert Stadlober (als Lyschko) die Hauptrollen bekleiden.

Musik

2001 hat die Band Stillste Stund die Sage von Krabat in ihrem Lied „Mühle mahlt“, von dem Album „Ursprung Paradoxon“, aufgegriffen.
2006 begann die Musikformation ASP mit der Umsetzung der Sage in Form einer fünfzehnteiligen Krabat-Liederreihe, die am 29. August 2008 herausgebracht wurde.
http://www.amazon.de/s/ref=nb_ss_b?__mk_...rbruder&x=0&y=0
aber Vorsicht, ist nicht für jeden Musikgeschmack geeignet,ist "Gothic Novel Rock“, ich mags


Liebe Grüße
Bettina

Rezitante und Musäusfan-ny
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Krabat
Erstellt im Forum Märchenfilme von Gemini
0 17.01.2013 15:25goto
von • Zugriffe: 330
Krabat
Erstellt im Forum Bücher von Gemini
2 07.12.2012 17:00goto
von • Zugriffe: 833

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jette
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 784 Themen und 3469 Beiträge.


Besucht mich auch durch klick aufs Bild



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de