logo
#1

RE: Mit Argusaugen...

in Redensarten und Sprichwörter 07.04.2006 16:31
von HolySmokes | 7.719 Beiträge | 7719 Punkte

... werde ich hier hoffentlich nicht beobachtet, oder vielleicht doch, immerhin ist es das erste Mal, dass ich hier ein Sprichwort zum Enträtseln einstelle.

Woher also kam diese Redensart:

Argusaugen haben, einen mit Argusaugen beobachten,

was soviel heißt wie sehr streng und genau ein Auge auf etwas oder jemanden zu werfen.


nach oben springen

#2

RE: Mit Argusaugen...

in Redensarten und Sprichwörter 09.04.2006 11:09
von Gemini | 11.637 Beiträge | 12100 Punkte

ich hab da so eine Ahnung... halte mich aber noch zurück


nach oben springen

#3

RE: Mit Argusaugen...

in Redensarten und Sprichwörter 09.04.2006 22:16
von HolySmokes | 7.719 Beiträge | 7719 Punkte

Du bist auf dem richtigen Weg


nach oben springen

#4

RE: Mit Argusaugen...

in Redensarten und Sprichwörter 10.04.2006 15:34
von zaza | 13.233 Beiträge | 13233 Punkte

Hab gegoogelt

Der Ausdruck 'Argusaugen' geht zurück auf den vieläugigen Riesen 'Argus' aus der griechischen Mythologie. Dieser hundertäugige Riese war zum Wächter der Io (Geliebte des Zeus) bestimmt worden. So sind die 'Argusaugen' ein Ausdruck für >scharf beobachtende Augen< geworden.

*flitz*


nach oben springen

#5

RE: Mit Argusaugen...

in Redensarten und Sprichwörter 10.04.2006 19:18
von Zwilli | 1.389 Beiträge | 1389 Punkte

und bei Wickipedia zu finden:
Argos (griechisch Άργος [männlich]) oder Panóptes (griechisch Πανόπτης ), der Allesseher, war ein riesiges Ungeheuer mit hundert (oder zahlreichen) Augen am ganzen Leib, so dass er in alle Richtungen schauen konnte, zumal immer nur ein Augenpaar zu einer gegebenen Zeit schlief.

Obwohl Hesiod von Echidna erzählte, sie sei eine unsterbliche Nymphe, wurde sie von Argos im Schlaf getötet - Argos wusste also aus eigener Erfahrung, wie tödlich Schlaf sein kann ... Nachdem Io, die Geliebte des Zeus, von der eifersüchtigen Hera (oder vom vorsichtigen Zeus) in eine Kuh verwandelt worden war, wurde diese auf Heras Befehl von Argos bewacht - was Zeus nicht hinderte, mit ihr in Gestalt eines Stieres dennoch zu kopulieren und den Epaphos zu zeugen: Er schickte Hermes, den Argeiphontes (den Argostöter), den Argos zu töten und Io zu stehlen. Hermes, der wusste, dass dessen aufmerksamen Augen nichts entging, schläferte ihn zunächst mit seinem Flötenspiel ein, erschlug ihn dann mit einem Felsen und enthauptete ihn.

Hera aber schenkte die Augen des Argos dem Pfau bzw. verwandelte ihn in diesen.

Argos hatte einen Sohn namens Iasos, der König der Stadt Argos wurde. Nach anderen Erzählungen hatte dieser allerdings den Triopes zum Vater. Noch heute schauen misstrauische Zeitgenossen, die "alles" sehen möchten, mit "Argusaugen" und verbitten sich jene "Flötentöne", die sie einschläfern sollen. Eine moderne Ausgestaltung des Argos ist "Fluffy" in Harry Potter, Band 1, Der Stein des Weisen, der eben denselben, wenn auch mit weniger Augen, bewacht.

Der Hund des Odysseus, Argos, war wohl in Anerkennung seiner besonderen Wachsamkeit nach obigen benannt


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jette
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 784 Themen und 3469 Beiträge.


Besucht mich auch durch klick aufs Bild



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de