logo
Anzeige
Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: Märchen des Spirit of Survival • Absender: Gemini, 24.07.2006 09:51

das Höhlenmärchen

Es war einmal ein kleines Mädchen, das nicht mehr gefunden werden wollte - so versteckte es sich in einer tiefen dunklen Höhle. Lange Zeit lebte es glücklich in dieser Höhle, sie fühlte sich in ihr wohl - vor allem konnte sie dort völlig unentdeckt leben.

Lange Zeit lebte sie im Dunkeln, immer zur Höhlenwand schauend, zusammengekauert sitzend. Doch eines Tages fühlte sie sich allein, sie drehte sich in ihrer Höhle mit dem Rücken zur Wand und bemerkte, dass diese Höhle zwar beschützte, aber auch sehr einsam machte. Durch die vielen Jahre Dunkelheit waren ihre Augen nur an Dunkelheit gewöhnt, doch ganz verschwommen sah sie irgendwo in dieser Höhle ein kleines Licht - sie kniff die Augen zusammen, derart blendete dieses kleine Licht. Und obwohl es ihren Augen weh tat, so erwuchs daraus eine Sehnsucht - da wolle sie hin - wollte entdecken, was dieses Licht machte. Sie fasste ihren ganzen Mut zusammen und lief los, direkt auf das Licht zu und da die Sehnsucht nach diesem Licht immer grösser wurde, je länger sie es sah, begann sie zu rennen . Mit jedem Schritt in Richtung Licht schlug ihr kleines Herz lauter und schneller - sie wollte schnell zum Licht, zu lange hatte sie kein Licht mehr gesehen.

Plötzlich geriet sie ins Straucheln, ihre Beine, gar nicht gewohnt, das kleine Mädchen zu tragen, gaben nach - sie fiel hin. Als es so auf dem Höhlenboden sass und bitterlich weinte, fiel es ihr auch auf, dass der Boden feucht und klamm war, plötzlich war ihr bitterkalt. Da sprach eine Stimme zu ihm: hey - du bist nicht alleine, ich bin da und beschütze Dich. Das kleine Mädchen wunderte sich, woher kam diese Stimme, es sah doch niemanden. Das Mädchen schaute sich um, aber da war nirgends jemand, doch die Stimme meldete sich wieder: suche nicht um Aussen nach mir, ich bin in Dir. Nun bin ich wohl völlig verrückt, dachte das kleine Mädchen und gab nichts auf die Stimme, es stand wieder auf und versuchte weiter zu laufen, doch die Beine wollten nicht mehr. Ich gebe nicht auf, dachte das kleine Mädchen und kroch auf allen Vieren weiter, das kleine Licht fest im Blick.

Doch plötzlich - platsch-platsch - eine Pfütze und das kleine Mädchen mittendrin. Wieder setze es sich hin und weinte bitterlich: ich will doch bloss da zum Licht hin.......und wieder meldete sich eine Stimme: hey - ich bin auch noch da, genauso, wie die andere Stimme, ich pass auf Dich auf - doch wieder dachte das kleine Mädchen verrückt zu sein - nun höre ich noch mehr Stimmen......da fing das kleine Mädchen ganz laut an zu singen und hoffte, die Stimmen fortan nicht mehr zu hören, doch die eine Stimme sagte: so laut kannst Du gar nicht singen, als dass Du mich nicht mehr hören kannst, ich bin in Dir und ich bin immer lauter, als Dein Gesang. Wieder weinte das kleine Mädchen bitterlich, es wollte nicht verrückt sein und die Stimme antwortete: Du bist nicht verrückt und Du bist auch nicht alleine, es sind ganz viele mit Dir und wir alle haben Dich in Deiner Höhle beschützt. Nein, dass konnte das kleine Mädchen nicht glauben. Doch irgendwie hatte das kleine Mädchen auch das Gefühl eine Decke um die Schultern gelegt zu bekommen, eine schöne warme Kuscheldecke, doch wie es sich so reinschmiegte, dachte es - nein - diese Decke will ich nicht haben - ich will da ins Licht, da ist warm genug. Wieder fing das kleine Mädchen auf allen Vieren weiter zu krabbeln, das Licht fest im Blick...... da rief eine Stimme: pass auf, da ist eine Schlucht, Du fällst da gleich rein, wenn Du weiterkrabbelst, das kleine Mädchen stoppte und tastete vorsichtig in der Dunkelheit nach der Schlucht.

Schau - sagte eine Stimme wieder - wir haben dort ein Seil gespannt, an der kannst Du Dich festhalten, vertraue uns, wir helfen Dir aus Deiner Höhle raus. Und wieder war da dieses Gefühl einer Decke um den Schultern, diesmal aber nahm das kleine Mädchen die Decke an und fühlte sich warm und beschützt. Vorsichtig nahm das kleine Mädchen das Seil in die Hand und tastete sich vorsichtig auf den Beinen stehend am Seil entlang. Aber, fragte das kleine Mädchen plötzlich, das Seil führt ja vom Licht weg in eine ganz andere Richtung, ich will doch zum Licht?! Ja, sagte eine Stimme, aber der direkte Weg zum Licht ist viel zu gefährlich, vertrau uns, wir haben dieses Seil anfangs alleine gespannt, doch dann haben uns Menschen geholfen, die sich in solchen Höhlen auskennen - wir haben Dich schon ganz lange gesucht und sind froh, Dich endlich gefunden zu haben. Aber das kleine Mädchen konnte der Stimme nicht glauben, liess das Seil los und lief direkt auf das Licht zu. Das kleine Mädchen verlor den Boden unter den Füssen und fiel in ein tiefes Loch, erschrocken und voller Angst rollte es sich zusammen.

Lange Zeit blieb es so liegen und war der Meinung, dass sie bestimmt immer was falsch gemacht hätte und es deshalb nicht zum Licht dürfte. Doch - Du darfst zum Licht, sagte wieder eine Stimme und eine Hand reckte sich dem kleinem Mädchen entgegen - wo kam die denn jetzt plötzlich her, dachte sich das kleine Mädchen. Und obwohl es so gerne nach der Hand greifen wollte, so hatte es auch Angst, dass die Hand es wieder los liess. Nun greif die Hand, sagte eine Stimme, wir kennen diese Hand schon, sie will Dir helfen - vertraue uns. Voller Angst griff das kleine Mädchen nach der Hand, sie war gross und kräftig und zog das kleine Mädchen aus dem Loch. Da sass das kleine Mädchen am Rand des Loches und fing wieder an zu weinen, doch eine Stimme legte ihm wieder die Decke über die Schultern und sagte: stoss uns und unsere Decke nicht weg, wir wärmen und beschützen Dich, passen auf Dich auf, auf Deinem Weg zum Licht wirst Du noch einigen von uns begegnen und Dir werden auch noch andere hilfreiche Hände begegnen. Wir helfen Dir auf Deinem Weg, lerne uns und Dich kennen und eh Du Dich versiehst, stehst Du - stehen wir alle gemeinsam im Licht. Greif nach dem von uns gespannten Seil und vertraue uns.......und wieder griff das kleine Mädchen nach dem Seil, diesmal aber ganz fest, mit dem festen Willen, dieses Seil nie wieder loszulassen. Und so beschritt es seinen Weg - zwar ängstlich, weil es nicht wusste, wo dieser Weg herging, aber auch mutig, weil es wusste, wohin dieser es Weg führte.....

...Fortsetzung folgt....

hier gefunden

http://spiritsofsurvival.opfernetz.de/indexb.htm

[ Editiert von Administrator Gemini am 24.07.06 9:57 ]

Fotos hochladen

Zugriffsanfrage von


Diese Seite versucht auf deinen addPics.com Account zuzugreifen.
Aus Sicherheitsgründen, erlaubt addPics.com nur den Zugriff von autorisierten Webseiten. Wenn du dieser Webseite vertraust, kannst du mit einem Klick auf den folgenden Link, den Zugriff erlauben.

autorisieren Aktualisieren

Bitte logge dich mit deinem bereits existierenden Account auf addPics.com ein.


Jetz einloggen!
Neu laden!


Dem Beitrag angehängte Bilder


- noch keine Bilder angehängt.

oder ein bereits hochgeladenes diesem Beitrag hinzufügen.
Nach Ordner filtern: Ordner bearbeiten
  • Mit deiner Emailadresse, verwaltest du all deine Bilder auf addPics.com
  • diese Nutzung von addPics.com ist für dich kostenlos!
  • weitere Informationen findest du hier


Mit dem Upload gebe ich mein Einverständnis, dass meine E-Mail von addPics.com für werbliche Zwecke zum Erhalt von Newslettern genutzt wird. Die E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben und der Newsletter kann jederzeit per E-Mail an unsubscribe@addpics.com abgemeldet werden.

Mit anderen addPics.com Account anmelden

Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jette
Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 769 Themen und 3364 Beiträge.


Besucht mich auch durch klick aufs Bild



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de